Chorwettbewerb 2014

Teilnehmende Chöre und Gastgeber

Coro „Pichincha“, Ecuador

Unter der Schirmherrschaft des Provinzialrates von Pichincha gründete sich im Jahre 1981 der Chor „Pichincha“. Seit Beginn des Jahres 1989 steht er unter der Leitung der Dirigentin Cecilia Sánchez Arias, die sich für eine intensive Chorarbeit innerhalb und außerhalb Ecuadors engagiert. Als Repräsentanten der Stimmkultur der Regierung der Provinz Pichincha hat der Chor in zahlreichen Wettstreits, Festivals sowie nationalen und internationalen Chortreffen teilgenommen und dabei eine Vielzahl von Preisen und Auszeichnungen erhalten, z. B. in Österreich, Spanien, Italien, Kuba, Mexiko und Kolumbien. Über die Musik Ecuadors und Lateinamerikas hinaus besticht der Chor mit Sinfonischen Chorälen wie: Messias von Händel, Carmina Burana, Requiems von Verdi, Mozart und Fouré, Gloria von Vivaldi, Misa Andina von Mauricio Vicencio, Misa von Carlos Coba, Messe in G von Schubert, Misa Solemne von Berlioz, Weihnachtsoratorium von Camille Saint Saens. Darüber hinaus präsentierte der Chor folgende Opern: Rigoletto, La Boheme, die Zauberflöte, Lucia di Lammermoor, Manuela y Bolivar, uvm. Die Leiterin des Chors Cecilia Sánchez Arias begann ihr Musikstudium am Konservatorium ihrer Geburtsstadt Loja, wo sie später auch Assistentin des Direktors war. Sie gründete eine Reihe von Chören, u.a. „Polifónico“ mit Studierenden des Konservatoriums, einen Schulchor, „Coro d Tanasa der Schule Escuela Politécnica Nacional” und “Coro Oscar Vargas Romero”. Seit September 2011 dirigiert sie auch den Jugendchor des Konservatoriums Franz Liszt.

Coro „Pichincha“, Ecuador

„Maranatha Christian University Choir“, Indonesien

MCUC) wurde am 30. Oktober 1983gegründet und besteht aus jetzigen und ehemaligen Studenten, die sich der Musik verschrieben haben. Seit 2001 wird der Chor von Agustinus Sambang Jusana geleitet und dirigiert. Um die musikalische Qualität und Fähigkeit seiner Chormitglieder zu verbessern, bietet MCUC eine Reihe von Programmen, z. B. Jahreskonzerte, Weihnachtskonzerte und nimmt aktiv an regionalen, nationalen und internationalen Chorwettbewerben teil. Heute gilt der Maranatha Christian University Choir als einer der besten Chöre Indonesiens.

Zu den Aktivitäten und Erfolgen des Chors in den vergangenen 5 Jahren gehören Weihnachtskonzerte und Jahreskonzerte in Bandung, Jakarta, Surabaya und Malang, Indonesien. Im Jahr 2011 war MCUC ein Gastchor bei dem Symposium für Kirchenchormusik in Bandung.
2012 und 2013 war der Chor Gewinner des Kopertis Jawa Barat Choir Wettbewerbs und nahm am 44. Tolosako Abesbatza Lehiaketa in Tolosa, Spanien, teil.

Im Jahre 2010 war der Chor Hauptgewinner des 47. Chorwettbewerbs in Spittal an der Drau, Österreich und gewann 1. Preise in der Kategorie Gemischter Chor und Volkslieder. 2009 war MCUC der Hauptgewinner des 1. Parahyangan Internationalen Chorwettbewerbs, Indonesien.

„Maranatha Christian University Choir“, Indonesien

„Coro Musica Viva“, Panama

CORO MUSICA VIVA wurde von seinemjetzigen Dirigenten, Master Jorge Ledezma-Bradley, im Jahr 1976 gegründet. Seit dieser Zeit hat der Chor mit unzähligen Live-Veranstaltungen in Kirchen, Parks, Schulen und Theatern in der ganzen Republik und im Fernsehen wesentlich zur Förderung der Chormusik in Panama beigetragen. Der Chor hat Panama auch auf verschiedenen bedeutenden internationalen Kultur- und Chorereignissen nicht nur in Südamerika, sondern auch in Spanien, Frankreich, der Schweiz, dem Vatikan, Russland, Lettland, Litauen, Polen und der Tschechischen Republik vertreten. Dabei hat
er viele Auszeichnungen und Preise gewonnen, insbesondere für seine Interpretation von Liedern im lateinamerikanischen Folklore Stil. CORO MUSICA VIVA hat auch große Choralwerke wie Bachs
Magnifikat, Händels Messias, Beethovens Symphonie Nr. 9, Mozarts Requiem, Orffs Carmina Burana, Vivaldis Gloria und viele andere aufgeführt. Im Jahre 2004 begleitete CORO MUSICA VIVA den Tenor Luciano Pavarotti, sowie auf Wohltätigkeitsveranstaltungen im Jahre 2011, den Tenor Andrea Bocelli.

Unter der Leitung von Kerstin Behnke führte der Chor zusammen mit dem Berliner Cappella Chor auch das Requiem von Johannes Brahms am Nationaltheater von Panama auf. Jorge Ledezma-Bradley, der ursprünglich aus Brasilien kommt, studierte Orchesterleitung und legte seine Abschlussprüfung hierfür 1974 an der Fakultät für Musik und Darstellende Künste an der Universität in Bahia ab. 1975 liess er sich in Panama nieder, wo er seit 1994 auch Direktor des Nationalen Symphonieorchesters ist.

„Coro Musica Viva“, Panama

„Olsztyn Chamber Choir“, Polen

Der Kammerchor COLLEGIUM MUSICUM aus Olsztyn wurde 1977 gegründet. Er besteht aus Musikern mit professioneller Musikausbildung und Leuten, denen die Chormusik Freude macht. Seit 1984 ist
Janusz Wiliński der Leiter des Chores. der Chor war bei zahlreichen Festspielen erfolgreich, hat bei nationalen und internationalen Wettbewerben herausragende Preise und Auszeichnungen gewonnen und eine Reihe von Radio und Fernsehaufzeichnungen gemacht. Er vermittelt seinen Zuhörern die Freude am gemeinsamen Singen und dies ist das Herzstück seines Erfolges. Das Repertoire des Chores umfasst Chor- und Vokalmusik aller Zeitalter, einschließlich sakraler und klassischer Musik, Balladen, Pop, imposante Oratorien und Kammermusik. Der Chor hat an Hunderten von Konzerten teilgenommen und bedeutende künstlerische Erfolge in Finnland, Schweden, Deutschland, Österreich, der Schweiz, Bulgarien, Russland, Großbritannien, Ungarn und den USA erzielt. Collegium Musicum verdankt seinen Erfolg auch seinem Leiter Janusz Wiliński, der seinen Studienabschluss an der Warschauer Musikakademie machte. Mit seiner Leidenschaft und seinem Talent hat er den Chor zur Erreichung vieler wichtiger Preise geführt, u.a. auch den Grand Prix und die Silberne Laute beim nationalen Wettbewerb „Legnica Cantat“ 1992, 1993 und 1997. Dieser Preis wurde erst zum zweiten Mal in der Geschichte polnischer Chormusik von einem Chor dreimal gewonnen. Janusz Wiliński ist auch Juror bei Chorwettbewerben. Er hat in Polen und Europa zahlreiche Auszeichnungen erhalten und ist auch Mitbegründer des Projekts „Philharmonic Europe“ in Lübeck.

„Olsztyn Chamber Choir“, Polen

„Festino Chamber Choir“, Russland

Der Kammerchor FESTINO CHAMBERCHOIR wurde 2009 in St. Petersburg, Russland, gegründet. Alle Chormitglieder sind Studenten der Fakultät für Chorleitung am Staatlichen Konservatorium in
St. Petersburg.

Der Schwerpunkt des Chores ist die Renaissance- und Barockmusik und moderne Musik des 20. Jahrhunderts. Der Festino Chamber Choir arbeitet mit mehreren Barockmusik-Ensembles in St. Peterburg und Moskau zusammen. Im Laufe seiner künstlerischen Tätigkeit hat der Chor an verschiedenen Projekten teilgenommen, wie z. B.
- Erstaufführung der Madrigalkommödie “Festino nella sera del giovedi grasso avanti cena” unter der Leitung von Director Michele Monetta
- Erste authentische Aufführung der Johannes Passion von J.S. Bach in Russland
- Erste Barockoper Akademie in St. Petersburg unter der Leitung von Andrew Lawrence King und Marco Beasley.

„Festino Chamber Choir“, Russland

„Akademski Pevski Zbor Maribor“, Slowenien

​Trotz seiner 50-jährigen Tradition ist der Academic Choir Maribor ein Chor junger Leute mit Studenten der verschiedenen Fakultäten der Universität Maribor in Slowenien. Der Chor besteht aus 50 Sängern
und steht in der zweiten Saison unter der künstlerischen Leitung von Tadeja Vulc, der sein Studium an der Musikakademie von Ljubljana absolvierte und zugleich ein bekannter und preisgekrönter Komponist ist.

Außer seinen Erfolgen im Heimatland erreichte der Chor auch bei vielen internationalen hochrangigen Wettbewerben und Festspielen erstklassige Ergebnisse in Polen, Italien, England, Spanien, der Slowakei, Deutschland und Österreich. 2012 nahm er am Wettbewerb in Antalya, Türkei, teil und gewann den 1. Preis mit Goldmedaille in der Kategorie gemischte Chöre und auch den 1. Preis mit Silbermedaille in der Kategorie Frauenchöre. Bei seinem zweiten Auftritt in einem Wettbewerb in Cantonigros, Spanien, brachte er im letzten Jahr in der Kategorie gemischte Chöre und Volkslieder erfreuliche Resultate mit Preisen in den ersten Rängen nach Hause.

Im Jahr 2008 spielte der Chor in der Oper Cavaleria Rusticana und im Jahr 2013 in Verdis Requiem zusammen mit dem Slowenischen Nationaltheater in Maribor. Er nimmt auch an dem zweijährigen „Nasa
Pesem“ Wettbewerb in Slowenien teil und gewann 2010 dort die Silberne Plakette. Der Chor organisiert auch Weihnachtskonzerte, Jahreskonzerte und andere Projekte und nützt jede jede Gelegenheit zum Singen, um den Menschen die Freude an der Musik zu vermitteln.

„Akademski Pevski Zbor Maribor“, Slowenien
Alle aufklappen

Impressionen vom Chorwettbewerb 2014

Preisträger Chorwettbewerb 2014

Kategorie A – Chorkompositionen „Sinfonie der Stimmen - Musik aus 5 Jahrhunderten“

Leiter der Fachjury: Martin Steidler
Weitere Mitglieder : Chordirektor BDC Holger Blüder, Chordirektor Klaus G. Mueller

Diplom in Gold
1. Preis 
Maranatha Christian University Choir, Indonesien 
Diplomo in Silber
2. Preis
Akademski Pevski Zbor Maribor, Slowenien
Diplom in Silber
3. Preis
Collegium Musicum Olsztyn Chamber Choir, Polen
Diplom in Bronze
4. Preis
Coro Pichincha, Ecuador
Diplom in Bronze
5. Preis
Festino Chamber Choir, Russland
Urkunde mit Erfolg teilgenommen
6. Preis
Coro Musica Viva, Panama

Der Ehrenpreis – der Bayerische Löwe – des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer für die beste Interpretation des Pflichtstücks „Cantus gloriosus“ von Jozef Swider wurde vom Bayerischen Staatsminister der Justiz Herr Prof. Dr. Winfried Baus-back an den Maranatha Christian University Choir aus Indonesien überreicht.

Preisträger Wettbewerb Kategorie B – Folklore, Spiritual & Jazz (Publikumspreis)

1. Preis Festino Chamber Choir, Russland
2. Preis Maranatha Christian University Choir, Indonesien
3. Preis  Akademski Pevski Zbor Maribor, Slowenien
4. Preis  Collegium Musicum Olsztyn Chamber Choir, Polen
5. Preis  Coro Musica Viva, Panama
6. Preis  Coro “Pinchincha”, Ecuador

Kontakt

Landratsamt Miltenberg - Kulturreferat
Brückenstraße 2
63897 Miltenberg
Telefon: 09371 501-503

Öffnungszeiten

Mo, Di: 8.00 bis 16.00 Uhr
Mi: 8.00 bis 12.00 Uhr
Do: 8.00 bis 18.00 Uhr
Fr: 8.00 bis 13.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Partner des Chorwettbewerbs: